Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz. Diese Website verwendet das Tracking Tool Google Analytics, damit wir unsere Website bedarfsgerecht gestalten und fortlaufend optimieren können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Tracking Tools und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz.

Spielbericht MJC2 vom 14.01.2018

TSV Steinsfurt - JSG mC2 26:27

mC2: Kampfsieg beim Tabellenzweiten in Steinsfurt (27:26)
Besser als jeder Krimi!

Nachdem wir schon in der Vorrunde ein Unentschieden erkämpften, wollten wir natürlich das Rückspiel in Steinsfurt nicht verkacken. Zumal der Sinsheimer Ortsteil in unserer Staffel das einzige Lokalderby ist. Und das immer mit einer ordentlichen "Würze". Nicht dass wir uns wie die Bekloppten hauen, aber ein Sieg ist doch immer eine besondere Freude.

Dem entsprechend war der Spielverlauf. Kampfbetont, von Ball-Technik wenig zu sehen. Offener Schlagabtausch von der ersten Minute. Nix für Pazifisten. Durch einen Zwischenspurt setzten wir uns leicht ab und konnten diesen Vorsprung mit einem 17:13 in die Halbzeit retten. Und hier mal, wenn auch selten, ein Lob an die Steinsfurter. Wer dachte, die hätten wir jetzt im Sack, musste leider erkennen, dass diese kämpften bis zum Schluss. 12 Minuten vor Spielende hatten sie den Rückstand egalisiert. 20:20. Und ab dem Moment wurde es laut in der Halle, was nicht nur an mir lag. Das Spiel wurde immer härter, jedoch ohne dass wir jemals in Rückstand gerieten. Ein wenig Adrenalin noch kurz vor Schluss, und das wars! Mit einem Tor gewonnen. Und unseren zahlreichen Zuschauern einen Krimi mit Happy-End geliefert. Wunderbar, was will man mehr!