Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz. Diese Website verwendet das Tracking Tool Google Analytics, damit wir unsere Website bedarfsgerecht gestalten und fortlaufend optimieren können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Tracking Tools und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz.

Spielbericht HSG Damen vom 20.01.2019

TSG Wiesloch 2 - SG Damen 24:25

Guter Start der SG Damen ins neue Jahr

Zum ersten Spiel im neuen Jahr reisten die SG Frauen nach Wiesloch. Mit positiven Erinnerungen aus dem letzten Spiel, nahmen sich die Damen vor, auch an diesem Sonntag keine Punkte an Wiesloch abzugeben. Einziges Problem schien das Spiel mit dem Harz zu werden…

Zu Beginn der Partie zeigte sich ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften machten immer wieder Fehler in der Abwehr, sodass einfache Tore erzielt werden konnten. Aber auch kleine Unsicherheiten im Passspiel, die teilweise dem ungeübten Harzgebrauch geschuldet waren, führten zu mehreren unnötigen Ballverlusten. Erst in der 17. Spielminuten schaffte es die SG einen 3-Tore-Vorsprung herauszuspielen und damit die Wieslocherinnen unter Druck zu setzen. Diese ließen sich aber nicht abschütteln und so ging man nur mit einer 11:13 Führung in die Halbzeit.
Das Ziel war allen Spielerinnen klar und so wollte man in der zweiten Hälfte den Deckel drauf machen. Aber so einfach wollten es die Wieslocherinnen der SG nicht machen. Die Abwehrhärte nahm zu, sodass die Frauen Schwierigkeiten hatten den Ball im Tor unterzubringen. Auch zeigte die eigene Abwehr immer wieder Schwächen und verhalf damit dem Gastgeber zu einfachen Toren. So konnte man sich nicht wirklich absetzen und musste kurz vor Schluss den Ausgleich hinnehmen. Noch 30 Sekunden standen auf der Uhr, doch die SG Damen erzielten mit einem schnellen Angriff sofort das Führungstor. Jetzt galt es in den verbliebenen 22 Sekunden ein Tor zu verhindern. Mit cleveren, fairen Foulspielen schaffte man es schließlich das 24:25 zu halten und den Sieg mit nach Hause zu nehmen.

Glücklich über diesen Sieg hoffen die SG Damen die Siegesserie zu halten und am kommenden Samstag gegen Ladenburg (18 Uhr) nachzulegen.