Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz. Diese Website verwendet das Tracking Tool Google Analytics, damit wir unsere Website bedarfsgerecht gestalten und fortlaufend optimieren können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Tracking Tools und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz.

Spielbericht HSG Herren vom 26.01.2019

SG Walldorf 2 - SG Herren 40:24

Männer: 24:40 in Walldorf 2
Bunte Truppe macht einen Ausflug..
... so könnte man das Spiel am Samstag Abend in Walldorf gegen die Astoria 2 beschreiben.
Seit November hatten wir vergeblich versucht das Spiel zu verlegen, leider ohne Erfolg. Und so fuhr ein bunt zusammengewürfelter Haufen aus reaktivierten, gestandenen Herren und A-Jugend-Spielern nach Walldorf um sportlich fair das Spiel gegen unseren Tabellennachbarn anzutreten. Dieser war in Bestbesetzung sowie mit Spielern aus der 1. Mannschaft besetzt.
Auch ein Rückstand von 4:0 nach 4 Minuten ließ die Mannschaft nicht nervös werden und die Jungs, die so noch nie zusammengespielt hatten, fanden langsam aber sicher zueinander, denn weitere 4 Minuten später stand es nur noch 6:4. Natürlich konnte nicht alles klappen und einige hatten auch nicht Ihren besten Tag, dennoch wurde gekämpft und man hatte Spaß am Spiel. Leider wurden freie Würfe nicht im Tor untergebracht und der Tormann des Gegners hatte einen Sahnetag. So ging man mit 23:14 in die Halbzeit.
Nach der Pause stand die Abwehr um Felix, Dominic und Dominik besser und so konnte sich auch unser A-Jugend Tormann Joachim Hütter auszeichnen. Man holte zwar Tore auf aber kam nie nahe genug um das Spiel zu drehen. In der 40. Minute stieß Dominic Schmalzhaf mit einem Gegner zusammen und verletzte sich so schwer, dass er mit dem Krankenwagen in die Klinik gebracht wurde. Gute Besserung Dominic und hoffentlich bis bald beim Handball! Vielen Dank auch an Pia Engelhart für Deinen Einsatz und die Erstversorgung. Das Spiel wurde nach ca. 15 Minuten wieder angepfiffen und wir spielten leicht geschockt weiter. Dies, den Spaß den wir hatten und die Tatsache das wir zu keinem Zeitpunkt des Spieles aufgegeben haben, hat uns den Respekt des Gegners und der ganzen Halle verschafft.
Wir danken allen Spielern die sich zum Teil recht kurzfristig in den Dienst der Mannschaft gestellt haben sowie Miriam Vogt die sich ebenfalls kurzfristig bereit erklärt hatte das Team zu betreuen. Leider ging das Spiel mit 40:24 verloren aber wir haben den Respekt, das Lob und den Spaß am Handball gewonnen.
Es spielten:

Joachim Hütter (Tor), Felix Bayer (3), Jochen Maßholder (7/3), Benjamin Reiter (1), Dominik Steiß (6), Sven Zelch (1), Oliver Seib (1), Jens Kernbach, Dominic Schmalzhaf (3), Fabio Garrido-Mayer (2).