Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz. Diese Website verwendet das Tracking Tool Google Analytics, damit wir unsere Website bedarfsgerecht gestalten und fortlaufend optimieren können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Tracking Tools und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz.

Spielbericht MJC vom 16.12.2018

HG Oftersh/Schw2 - JSG MJC 24:24

Landesliga Nord: mC-Jugend – HG Oftersheim/Schwetzingen II 24:24 (15:14)
(JSG) Überraschungspunkt gegen den Tabellenführer - mit der HG Oftersheim/Schwetzingen II stellte sich der bis dahin Verlustpunkt freie Tabellenführer vor. Das Hinspiel wurde deutlich verloren. Allerdings wurde bei den Spargelstädtern auch mit Harz gespielt. Und heute? Die JSG starte wie ein geölter Blitz. Von Beginn an übernahm die Mannschaft die Führungsarbeit. Dies ließ beim Trainer eine gewisse Hoffnung auf eine Überraschung aufkommen. Die Spargelstädter kamen nur schwer ins Spiel. Eine Schwächephase - oder nennen wir es den wunden Punkt in der Abwehr der JSG gefunden - nutzte die HSG zum Anschlusstreffer zur Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel setzte die JSG weiter ihr druckvolles Spiel um. Allerdings machten sich auch erste Konzentrations- und Konditionsschwächen im Torabschluss bemerkbar. Ein Überzahlspiel der JSG konnte nicht zum Siegtreffer genutzt werden. So erlaubte man der HSG den glücklichen Ausgleich zum Spielende. Einen Dank noch an die souverän leitende Schiedsrichterin Wirth aus Malsch. Fazit: Erster Punktverlust der HSG in dieser Runde im Schwarzbachtal - als Trainer der Heimmannschaft mehr als zufrieden.
Es spielten:

Joshua Menz, Jan Albrecht, Niklas Ruhl, Mark Kreß (3), Sebastian Kaiser, Marvin Grab (13/2), Falk Dörzbach (4), Timo Schmitt (3), Max Masslowski (1).