Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz. Diese Website verwendet das Tracking Tool Google Analytics, damit wir unsere Website bedarfsgerecht gestalten und fortlaufend optimieren können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Tracking Tools und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz.

Spielbericht HSG Damen vom 28.04.2019

SG Damen - SG BaMü 21:35

SG Damen beenden Saison auf dem letzten Tabellenplatz

Für das letzte Spiel der Saison 2018/19 stand den Frauen der SG Schwarzbachtal nochmal ein schwerer Gegner bevor. Die 1. Damenmannschaft der SG Bammental/Mückenloch war zu Gast in der Sporthalle in Meckesheim und wollte dort ihren zweiten Tabellenplatz bestätigen. Mit ein wenig Resthoffnung blickten unsere Damen dem Spiel entgegen, da man mit einem Sieg immer noch den Tabellenkeller verlassen konnte.

Die ersten Minuten begannen auch vielversprechend, als die Frauen sofort mit 2:0 in Führung gingen. Doch die Euphorie wurde jäh beendet, indem die Gäste einen 11:0-Lauf hinlegten. Mit schnellen Toren wurden die Gastgeberinnen überrannt und dadurch völlig aus dem Konzept gebracht. Die Absprachen in der Abwehr passten nicht und im Angriff erarbeitete man sich zu wenige Chancen, um zum Torerfolg zu kommen, sodass man bei einem Spielstand von 8:18 in die Halbzeitpause ging.
Der Rückstand war schon erheblich und so wollte man zumindest in der zweiten Halbzeit sein Gesicht wahren und dem Gegner ein wenig Paroli bieten. In den ersten 15 Minuten des zweiten Abschnitts gelang dies den Schwarzbachtalmädels auch, sodass man den Rückstand halten konnte. Danach ließen vermutlich die Kräfte nach und jedem wurde bewusst, dass man nach diesem Spiel auf dem letzten Tabellenplatz bleiben wird. Enttäuscht über die eigene Leistung und auch über den Verlauf der Saison beendete man das Spiel schließlich mit 21:35.

Am Ende kann man dennoch festhalten, dass es für die Mädels eine spannende Erfahrung war in der Landesliga zu spielen, vor allem wenn man die vielen Umstände vor der Saison bedenkt. Die Mannschaft war nicht chancenlos und hat sich auch gegen starke Gegner, wie beispielsweise den diesjährigen Meister HSG Bergstraße, kämpfend präsentiert, sodass man mit ein wenig Glück und Erfahrung die notwendigen Punkte hätte holen können. Darauf muss das Team aufbauen, um in der nächsten Saison (egal in welcher Liga) wieder voll angreifen zu können.

Die Mannschaft und Trainer Marevic möchten sich an dieser Stelle noch bei ihren vielen Unterstützern bedanken:
- DANKE an unsere Zeitnehmer Thomas, Kerstin, Ingo und Pascal
- DANKE an unseren Co-Coach Jens
- DANKE an unseren „Pflegedienst“ Pia
- DANKE an unsere vielen Fans, die uns immer lautstark und musikalisch unterstützt haben, egal wie lange die Auswärtsfahrten waren oder wie schlecht die Spiele liefen!
Wir hoffen auch in der nächsten Saison wieder auf euch zählen zu können! VIELEN DANK!