Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz. Diese Website verwendet das Tracking Tool Google Analytics, damit wir unsere Website bedarfsgerecht gestalten und fortlaufend optimieren können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Tracking Tools und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz.

Sportabzeichen Kinder und Jugendliche

Sportabzeichen-Ehrung bei der Winterfeier

Bei der diesjährigen Winterfeier konnten insgesamt 185 Sportabzeichen-Urkunden verliehen werden, davon 87 Abzeichen an Kinder bis 14 Jahre und 16 an Jugendliche von 15-17 Jahren. Mit dieser Zahl ist der TV Eschelbronn sicherlich wieder ganz vorne beim Sportabzeichen-Wettbewerb des Sportkreises Sinsheim mit dabei.

Durch die Kooperation mit der Schlosswiesenschule bekommen auch Kinder das Deutsche Sportabzeichen, die nicht im Verein aktiv sind, denn die Ergebnisse der Bundesjugendspiele können dafür ausgewertet werden.

Voraussetzung zur Erlangung des Sportabzeichens ist jedoch die Schwimmfähigkeit, was sich häufig als die schwierigste Disziplin für die Kinder erweist.

Die jüngsten Teilnehmer mit 6 Jahren waren Hannah Pöhnl und Lukas Käfer, die zum Einstieg gleich das Abzeichen in Silber schafften.

Bei den 7jährigen wurden Leia Lenz, Sophie Kaatz, Luis Reichert mit ihrem ersten goldenen Abzeichen geehrt, bereits zum zweiten Mal erhielten Justus Gaede und Jonas Hofmann die goldene Nadel. Das silberne Abzeichen bekamen Nils Bender, Lisa Scharbach, Leyla-Alea Walther, Laura Lukas und Friedrich Merz.

Das erste Abzeichen mit 8 Jahren erhielten Cara Harrison in Gold, Sarah Hoppe und Levi Winterbauer in Silber und Mauris Chorus und Leo Wiederkehr in Bronze.

Bei den 9 Jahre alten Kindern konnte Chiara Schramm ihr erstes Abzeichen in Gold erreichen, Silber erhielten Amélie Himmelhan-Schick, Marie Ange Kiefer, Ben Groß, Milo Greulich und Lenny Kotschka. Bronze erreichten Béla Dworschak und Stella Auer. Bereits zum zweiten Mal auf die Bühne durften Maximilian Wolf (Gold) und Elias Grab (Silber). Das 3. Abzeichen hatten sich Lara Kreth, Linn Echner und Benedikt Gürtler in Gold verdient, das 3. Abzeichen in Silber erhielten Julian Schoch, Alina Lukas, Jesse Winterbauer und Sami Kleitsch. Carl-Phillip Öhring bekam seine 3. Anstecknadel in Bronze.

Das erste Sportabzeichen mit 10 Jahren erhielten Dominic Schifferdecker und Lena Scharbach in Silber und Giulia Fiore in Bronze. Das zweite Abzeichen konnten Jan Schindler (Silber), Elias Winkler, Laura Müller und Juliana Wiederkehr (Bronze) entgegennehmen. Zum 3. Mal wurden Dana Grab mit Gold und Julian Raab mit Bronze geehrt, das 4. Abzeichen ging in Gold an Timo Hofmann, Magnus Gaede und Lena Reichert, sowie in Bronze an Lenny Maslowski. Bereits zum 5. Mal und damit jedes Jahr seit ihrem 6. Lebensjahr wurden Johannes Knee, Lara Pöhnl und Merle Lenz mit Gold und Felix Steiger und Tira Mertens mit Silber geehrt.

Jian Jassen-Mohammad und Justin Mutschler erlangten ihr erstes Abzeichen als 11jährige in Silber bzw. Bronze. Zum 2. Mal erhielt Jelmer Krijgsveld zum 3. Mal Lennis Greulich Silber. Die Waibstadter Cousinen Mara Deigner und Helen Roth bekamen zum 4. Mal eine Anstecknadel in Gold bzw. Silber.  Zum 5. Mal auf die Bühne durften Laura Hofmann (Gold) und Hannes Zapf (Silber).

Mit 12 Jahren debütierten Carla Sumowski und Aliya Hasfeld mit einer Ehrung in Gold. Malena Haffelder und Inka Wanke erhielten Gold zum zweiten, Josefine Gürtler und Annika Enderle Gold zum dritten Mal. Bereits sein viertes Abzeichen in Silber konnte Ferdinand Öhring erreichen. Zum 5. Mal geehrt wurden Jula Abendroth und Pia Grab (Gold), sowie Matteo Eckert (Bronze).

Bei den 13 Jahre alten Schülerinnen und Schülern erhielten Fenna Krijgsveld und Milena Dries zum 2. Mal Gold, zum 5. Mal Sinja Roth, zum 6. Mal Franziska Raab und zum 7. Mal Klara Reißner, Jana Steiger, Emely Kreth und Nina Groß. Die 7. Urkunde in Silber erreichten Ramon Maslowski und Marie Weiss. Bronze bekam Jonah Greulich für sein 3. Abzeichen.

Das 4. Abzeichen wurde an Chiara Rottenberger in Gold und an Micha Hütter in Bronze mit 14 Jahren verliehen. Zum 5. Mal erzielte Mia Brandt Silber und bereits ihre 7. Sportabzeichen-Urkunde bekam Enya Baldauf in Bronze. Mit der 8. Urkunde in Gold wurde Dominik Raab geehrt. 

Auch einige Jugendliche waren wieder bei den Absolventen dabei, zum Teil, um die Bewerbungsvoraussetzungen für Polizei und Zoll zu erfüllen. Die 15jährigen schafften alle das Goldene Abzeichen, Nick Sumowski zum ersten Mal, Selina Fritsch und Rosalie Eckert zum 7. Mal und Anne-Sophie Reißner und Maike Schieck schon zum 8. Mal.

Mit 16 Jahren bekam Maren Schäfer ihr 9. Goldenes Abzeichen, Marie Pape ihr erstes in Silber und Stella Schilling ihr zweites und Juliane Hütter ihr 5. in Bronze.

Das letzte Mal vor der Volljährigkeit wurden Julia Engelhart mit Silber (1. Abzeichen), Simon Grote mit Gold (4. Abzeichen), Clemens Hütter in Gold (7. Abzeichen) und Leon Heilmann in Silber (8. Abzeichen) geehrt. Jannis Wagenblass erhielt Gold zum 9. Mal, Lilly Eckert zum 10. Mal und die maximal mögliche Anzahl an Jugend-Sportabzeichen bekam Niklas Ludwig mit 12 Mal Gold überreicht.

Ab dem 18. Lebensjahr kann das Erwachsenen-Abzeichen zum ersten Mal errungen werden und das Zählen beginnt von neuem. Wir gratulieren allen Schülern und Jugendlichen, die 2019 so erfolgreich waren und freuen uns auf das Sportabzeichen-Jahr 2020.

Wer Interesse am Sportabzeichen hat, kann sich auf der Homepage des TV Eschelbronn oder über die Mailadresse der Leichtathletik-Abteilung melden.