Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Cookies und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz. Diese Website verwendet das Tracking Tool Google Analytics, damit wir unsere Website bedarfsgerecht gestalten und fortlaufend optimieren können. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Weitere Informationen zu Tracking Tools und deren Deaktivierung finden Sie unter Datenschutz.

Frauen

Landesliga Nord

Die Damen des TV Eschelbronn blicken auf eine schwierige Saison 2017/18 zurück. Arbeits-, verletzungs- und krankheitsbedingt, konnte man in der letzten Saison nicht auf die gesamte Kaderbreite zurückgreifen und schaffte es somit nicht sein Leistungspotenzial abzurufen, um dem Druck der Ligakonkurrenz stand zu halten. Trotz mehrerer knapper Partien musste man sich schließlich mit dem letzten Platz der Kreisliga 1 geschlagen geben.

Nun möchte man sich schnell auf die neue Saison konzentrieren, die einige Veränderungen mit sich bringt. Nach mehreren Jahren hat Andrea Ludwig ihr Traineramt bei den Frauen beendet, sodass ein neuer Trainer gefunden werden musste. Mit Josko Marevic übernahm ein erfahrener Trainer diese Position. In der vergangenen Spielzeit trainierte er die Landesligadamen der Nachbargemeinde Meckesheim, mit der man bereits im Jugend- und Herrenbereich eine Spielgemeinschaft besitzt. Aufgrund eines Umbruchs im Meckesheimer-Team,  wollen nun auch die Damen gemeinsam als SG Schwarzbachtal auf Punktejagd gehen. Personell haben sich dadurch ebenfalls Veränderungen ergeben. Zum einen trainieren nun Spielerinnen aus zwei verschiedenen Mannschaften zusammen, die es nun gilt aufeinander abzustimmen. Über die Sommermonate wurde dafür in zusätzlichen schweißtreibenden Trainingseinheiten hart gearbeitet und ein neues Team geformt. Zum anderen musste man mehrere Abgänge (Karriereende oder Vereinswechsel) verzeichnen, die man nun durch die Unterstützung der Jugend versucht aufzufangen.

Mit einer recht jungen Mannschaft, ergänzt durch ein paar erfahrenere Spielerinnen,  wollen sich die Damen der Herausforderung Landesliga stellen und den Klassenerhalt schaffen. Dafür hofft die Mannschaft auf die Unterstützung der Zuschauer aus beiden Vereinen!